Erstes Fenster

1. Dezember, Familie Höse, Weidenhausen

1. Dezember, Familie Höse, Weidenhausen

Der erste Abend und das erste Fenster – große Spannung. Wie viele Menschen werden kommen und wie gut wird die Aktion „Acht Dörfer – ein Advent“ angenommen?

Und auf die Raumländer Gemeinde ist Verlass, etwa 30 Menschen haben sich eingefunden im Hof der Familie Höse in Weidenhausen. Besonders schön, dass Menschen aus verschiedenen Dörfern gekommen sind. Nach der Begrüßung durch Frau Höse und Vikar Tim Elkar, trug Frau Höse einen Text vor, der sich mit dem Thema Adventskranz und Adventszeit beschäftigte. Er regte dazu an, darüber nachzudenken, wofür wir unsere Zeit in der Adventszeit nutzen wollen. Nach einem Lied wurde das adventlich geschmückte Fenster aufgedeckt (s. Bild). Das Besondere an dem Fenster war, dass es Teil einer Hütte im Innenhof der Familie Höse war, so dass wir in dieser Hütte nach dem Programm noch bei Tee, Kaffee und selbstgemachten Plätzen zusammensitzen konnten. Die Hütte selbst war innen wunderschön weihnachtlich geschmückt. Ein gelungener Auftakt für unsere Aktion „Acht Dörfer – ein Advent“.

Veröffentlicht unter Lebendiger Adventskalender