23. Fenster

23. Dezember, Familie Herling, Raumland

23. Dezember, Familie Herling, Raumland

Das dreiundzwanzigste Fenster erwartete uns bei Familie Herling in Raumland und nicht nur das, auch der Posaunenchor Raumland stand bereit, um uns bei den Liedern zu begleiten.

Nach einem Vorspiel durch den Posaunenchor und dem ersten Lied, hörten wir die erste Geschichte. Sie erinnerte uns daran, um was es eigentlich an Weihnachten geht: Nicht um die Geschenke, sondern darum, dass Gott in der Krippe zu uns Menschen gekommen ist. Ihn sollen wir mit freudigen Herzen aufnehmen. Dann wurde passend zur Geschichte das Fenster enthüllt, es war reichlich geschmückt. Doch der ganze Schmuck verstellte zunächst, wie in der Geschichte auch, den Blick auf das Eigentliche: die Krippe. In einer zweiten Geschichte wurde uns bewusst gemacht, dass nur wenige sich wirklich auf den Weg zur Krippe und zum Eigentlichen machen. Nach einem Posaunenspiel gab es heiße Getränke und Plätzchen.

Veröffentlicht unter Lebendiger Adventskalender